openSuse: Bildschirmauflösung ohne Iconbar ändern

Es kann ja vorkommen (ich habe selbst leider auch geschafft), dass man eine falsche Bildschirmauflösung wählt. In der Testansicht ist noch alles bestens, danach fehlt dann aber z.Bsp. am unteren Bildschirmrand die Iconbar (Systemsymbol, Programmicons, Uhr, etc.). Passiert ist mir das auf einem Toshiba Notebook R400 eines Bekannten. Auch die Tastenkombination Strg+Alt+F1 u.w. lieferten nurnoch einen schwarzen Bildschirm. Das Ankoppeln eines weiteren externen Monitores war auch erfolglos. Mir hat folgender Weg geholfen:

  • Alt + F2 Ein Kommandozeilenfenster öffnet sich
  • "kcontrol" eingeben + Enter drücken
  • Hardware" > "Anzeige" wählen
  • Ggf. die "Configure" Nachfrage bestätigen
  • Jetzt die passende Auflösung einstellen Bei Unsicherheit: 800 x 600 Pixel passt für fast alle Monitore
  • Auf "Anwenden" klicken
  • Alle Programme schließen (Alt + F4)
  • Laptop neu starten
    • Alt + F2
    • "xterm" eingeben Es öffnet sich ein X-Terminat (neues Fenster)
    • "su" eingeben Falls Sie nich schon als root arbeiten. Davor würde ich allgemien aber dringend abraten!
    • Ihr Administrator / SuperUser Passwort eingeben
    • "reboot" eingeben Ihr PC startet neu