Linux: Tastaturlayout bei VNC Verbindungen korrigieren (keymapping)

Wenn Sie auf einem Linux (hier: Debian "lenny") einen VNC Server laufen lassen (hier: "TightVNC") dann können Probleme mit der Tastenbelegung auftreten. Gerade bei VNC Verbindungen via SSH häufen sich die gemeldeten Fehler bzgl. vertauschter Tasten etc. Lösung

  1. Öffnen Sie die Datei "xstartup" des Benutzers, unter welchem der VNC Server läuft
  2. Fügen Sie direkt vor der Zeile "/etc/X11/Xsession" diese Zeile ein: export XKL_XMODMAP_DISABLE=1
  3. Speichern Sie die Datei und starten Sie den VNC Server neu
Beispiel
nano /home/max/.vnc/xstartup
#!/bin/sh

xrdb $HOME/.Xresources
xsetroot -solid grey
#x-terminal-emulator -geometry 80x24+10+10 -ls -title "$VNCDESKTOP Desktop" &
#x-window-manager &
export XKL_XMODMAP_DISABLE=1
/etc/X11/Xsession
Uns gemeldete VNC Fehler (Beispiele)
  1. Im XTERM (VNC Client) geben Sie "abcdefg" per Tastatur ein. Ausgabe: "asdfghj"
  2. Die "Backspace" Taste funktioniert nicht
  3. Die "Enter" Taste funktioniert nicht