Linux: TightVNC-Server automatisch beim Booten starten (Debian)

Wenn Sie Ihren TightVNC-Server beim Booten des Computers automatisch starten lassen möchten, dann hilft Ihnen diese Lösung.

  1. Melden Sie sich als "root" an Alternativ geben Sie "su" und das root Passwort ein
  2. Erstellen Sie die folgende Datei
    nano /etc/init.d/vncserver
  3. Kopieren Sie den folgenden Text in die Datei:
    #!/bin/sh -e
    ### BEGIN INIT INFO
    # Provides:          vncserver
    # Required-Start:    networking
    # Default-Start:     3 4 5
    # Default-Stop:      0 6
    ### END INIT INFO
    
    PATH="$PATH:/usr/X11R6/bin/"
    
    # The Username:Group that will run VNC
    export USER="your_username"
    #${RUNAS}
    
    # The display that VNC will use
    DISPLAY="1"
    
    # Color depth (between 8 and 32)
    DEPTH="16"
    
    # The Desktop geometry to use.
    #GEOMETRY="x"
    #GEOMETRY="800x600"
    GEOMETRY="1024x768"
    #GEOMETRY="1280x1024"
    
    # The name that the VNC Desktop will have.
    NAME="vnc-server"
    
    OPTIONS="-name ${NAME} -depth ${DEPTH} -geometry ${GEOMETRY} :${DISPLAY}"
    
    . /lib/lsb/init-functions
    
    case "$1" in
    start)
    log_action_begin_msg "Starting vncserver for user '${USER}' on localhost:${DISPLAY}"
    su ${USER} -c "/usr/bin/vncserver ${OPTIONS}"
    ;;
    
    stop)
    log_action_begin_msg "Stoping vncserver for user '${USER}' on localhost:${DISPLAY}"
    su ${USER} -c "/usr/bin/vncserver -kill :${DISPLAY}"
    ;;
    
    restart)
    $0 stop
    $0 start
    ;;
    esac
    
    exit 0
  4. In neueren Linux Versionen wird der "Required-Stop" Befehl benötigt. Sie würden dann die folgende Warnmeldung erhalten:
    insserv: Script vncserver is broken: incomplete LSB comment.
    insserv: missing `Required-Stop:'  entry: please add even if empty.
    Fügen Sie dann bitte die beiden folgenden Zeilen oberhalb von "restart)" in Zeile 45 ein:
    required-stop)
    ;;
  5. Ersetzen Sie den Text "your_username" (Zeile 12) durch den Benutzernamen, unter welchem der VNC Server auf Ihrem Computer laufen soll. Bitte nutzen Sie nicht "root" als VNC Benutzer. Zwar läuft der VNC Server dann - jedoch wären evtl. Sicherheitslücken gleichzeitig ein Vollzugriff mit root-Rechten auf Ihrem Computer
  6. Speichern Sie die Datei ab.
  7. Setzen Sie die benötigten Rechte für die Datei
    chmod +x /etc/init.d/vncserver
  8. Laden Sie die Scripte für den Systemstart (oder Levelwechsel) neu
    update-rc.d vncserver defaults
Manueller Start des VNC Servers
/etc/inid.d/vncserver start
Teilweise kann es zur folgenden Hinweismeldung kommen. Diese können Sie ignorieren.
update-rc.d: warning: vncserver start runlevel arguments (2 3 4 5) do not match LSB Default-Start values (3 4 5)
update-rc.d: warning: vncserver stop runlevel arguments (0 1 6) do not match LSB Default-Stop values (0 6)
Manuelles Stoppen des VNC Servers
/etc/inid.d/vncserver stop
Hinweis Bitte beachten Sie unbedingt auch unseren Artikel bzgl. der Tastenbelegung für VNC: Linux: Tastaturlayout bei VNC Verbindungen korrigieren (keymapping)