VMWare: Remote Console unter Linux (Ubuntu & Debian) installieren

Um auf ihrem Linux (Ubuntu oder Debian) Computer auch die VMWare Remote Console benutzen zu können, folgen Sie dieser Anleitung. Die normale Installation unter Firefox (als Plug-in bzw. Add-On scheitert):

  1. Laden Sie die Installationsdatei von Ihrem VMWare Server herunter:
    wget http://servername/ui/plugin/vmware-vmrc-linux-x86.xpi
    oder
    wget --no-check-certificate https://servername/ui/plugin/vmware-vmrc-linux-x86.xpi
  2. Benennen Sie die heruntergeladene Datei von XPI in ZIP um:
    mv vmware-vmrc-linux-x86.xpi vmware-vmrc-linux-x86.zip
  3. Legen Sie in Ihrem persönlichen Ordner ein neues Verzeichnis an:
    cd ~
    mkdir -p bin/vmwareconsole # make directory bin in your own homedir
    cd bin/vmwareconsole
  4. Entpacken Sie die ZIP-Datei (aus Punkt 2):
    unzip /pfad/zur/vmware-vmrc-linux-x86.zip
  5. Legen Sie sich einen Link zum einfachen Ausführen an:
    cd ~/bin
    ln -s vmwareconsole/plugins/vmware-vmrc .
  6. Starten Sie die Remote Console:
    ./vmware-vmrc
VMWare scheint uns Linux Benutzer nicht wirklich zu mögen - derart viele Hürden sind nicht mehr normal.